Chronik 2015

Januar 2015

5.1.

Eva schaut mit den Bewohnern Bilder aus dem vergangenen Jahr im Aufenthaltsraum an.

5.1.

Am Nachmittag fahren wir nach Burgkunstadt zum Bowling und Hallenminigolf.

8.-26.1.

Die jährlichen Mitarbeiterjahresgespräche bieten die Chance zum Rückblick auf die Arbeit und zur Entwicklung von Perspektiven für das kommende Jahr.

13.1.

Drei Praktikantinnen, die in diesem Jahr im Rahmen der Ergotherapieausbildung bei uns sein werden, schauen sich unser Haus an und treffen erste Absprachen mit der Anleiterin Rudy.

15.1.

Gerhard gratuliert unserem Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein im Rahmen eines festlichen Empfangs zum 60. Geburtstag.

26.1.

Nach vielen Renovierungsarbeiten erfolgt heute der Umzug der Wohngruppe „Im Deutschen Haus“ in die neue Wohnung „Torweg“. Die Bewohner freuen sich über die freundlichen, hellen Zimmer.

26.1.

Am Abend beschäftigen sich 6 Bewohner zusammen mit Angelika und Rudy beim Bibelgespräch mit dem Psalm 23.

30.1.

Die Küche unternimmt einen Ausflug zum Bowlingspielen nach Burgkunstadt.

 

Februar 2015

4.2.

Susan ist wieder einmal in Bad Orb zur weiteren Ausarbeitung des neuen Qualitätsmanagement-Systems für die Soziotherapieeinrichtungen des Deutschen Ordens.

4.2.

Angelika und Rudy nehmen in Regensburg an einer Fortbildung über „Schuld-Scham-Sucht“ teil.

9.2.

Gerhard lässt sich in Ludwigsbad, Murnau das Datenbankprogramm GODO zeigen. Dieses auf die Soziotherapie zugeschnittene Programm könnte vielleicht auch bei uns zum Einsatz kommen.

12.2.

Wir verabschieden bei einem Kaffeetrinken unsere Ergotherapiepraktikantin Bianca, die eine Reihe von Impulsen eingebracht hat.

12.2.

Dirk S. und Gerhard nehmen an einer Diskussionsrunde mit der bayerischen Gesundheitsministerin Melanie Huml unter dem Thema „g’sund statt rund“ teil. Beim Bereich Schulverpflegung bringen wir unsere Erfahrungen ein.

13.2.

Die neue Wohnung im Friesener Torweg wird von Regionaldekan Teuchgräber und Pfarrerin Alina Ellgring feierlich gesegnet. Wolfgang Simon überbringt die Grüße von den Deutschordens Familiaren.

15.2.

Beim Sieg des 1. FC Nürnberg gegen Union Berlin sind zehn Bewohner zusammen mit Rick und Stefan im Stadion. Der Club hat uns die Karten gespendet.

23.2.

Rudy und Angelika bearbeiten beim Bibelgespräch zusammen mit fünf Bewohnern die Passion Jesu (Mt 26 und Ps 22)

25.3.

Zum ersten Fachtag für Soziotherapeutische Einrichtungen des Bundesverbandes für stationäre Suchtkrankenhilfe „buss“ fährt Gerhard nach Kassel.

26.2.

Gerhard nimmt an der Diözesan-Fachkonferenz Suchtkrankenhilfe in Forchheim teil.

27.2.

Die jährliche Teamklausur findet im Schulungsraum der FFW Burggrub statt. Als Schwerpunkte stehen „Sport und Bewegung“ sowie die Veränderungen durch unseren Anbau im Mittelpunkt.

 

März 2015

2.3.

Mit frischem Schwung fangen bei uns Stefanie im Sozialdienst und Alisa in Kreativ und Garten als Praktikantinnen im Rahmen ihrer Ausbildung Soziale Arbeit bzw. Ergotherapie an. Wir wünschen ihnen viele neue und gute Erfahrungen bei uns.

2.3.

Die Arbeitstherapiegruppe Kreativ besucht die Senfkornbuchhandlung in Unterrodach. Dort werden auch unsere Produkte mit verkauft und die Teilnehmer sehen, wie beliebt unsere Dekoartikel sind.

7.3.

Zu unserem Osterbasar kommen wieder viele Gäste. Bei Kaffee und Kuchen werden viele Artikel zur österlichen Dekoration aus unserer Kreativwerkstatt verkauft.

10.3.

Lars, der Sohn eines ehemaligen Mitarbeiters, interviewt einige unserer Bewohner für die Erstellung einer Facharbeit.

12.3.

Gerhard trifft sich mit den oberfränkischen Leitern von Soziotherapieeinrichtungen im Haus Aufseßtal.

17.3.

Gerhard besucht den Anleitertag vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und Caritas für den Bundesfreiwilligendienst in Bamberg.

23.3.

Angelika und Rudy unternehmen mit sieben Bewohnern eine Wanderung auf den Kreuzberg. Hierbei wird der Kreuzweg Jesu betrachtet und mit unserem Leben in Verbindung gebracht.

24.3.

Gerhard nimmt an einer Schulung zum Thema Datenschutz in Weyarn teil.

 

April 2015

1.4.

Eva und Ralf fahren zusammen mit 14 Bewohnern nach Kulmbach ins Kino um den Film „Der große Trip – Wild“ zu schauen. Der Inhalt des Films führt zu angeregten Gesprächen.

13./14.4.

Gerhard besucht das Treffen der Soziotherapieleitungen des Deutschen Ordens im Exerzitienhaus Himmelspforten in Würzburg.

20.4.

Das Bibelgespräch zu Lukas 24, das Angelika und Rudy anleiten, nimmt Ostern und die Auferstehung in den Blick.

22.4.

Wie in jedem Jahr gestalten wir zum Gedenktag des Ordenspatrons, des Heiligen Georg, den Gottesdienst in der Pfarrei Höfles mit Gitarre und Fürbitten. Wir denken dabei besonders an die lebenden und verstorbenen Bewohner und Teamer unseres Hauses.

30.4.

Kaplan Sven Raube besucht unser Haus, lässt sich die Arbeitstherapiebereiche zeigen und die therapeutischen Zielsetzungen erklären.

 

Mai 2015

8.5.

Gerhard besucht das Haus Klein Linde anlässlich des 20-jährigen Jubiläums und der Verabschiedung des dortigen Heimleiters.

12.5.

Gerhard nimmt am Sucht-Arbeitskreis des Landratsamtes im Struwwelpeter teil.

16.5.

Die Freiwillige Feuerwehr Fischbach hat ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug bekommen. An der feierlichen Segnung durch Pfarrer Kube nimmt Gerhard teil.

19.5.

Mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken bedanken wir uns bei der Ergotherapiepraktikantin Alisa und wünschen ihr alles Gute für die Zukunft.

20.5.

Die Fachkraft für Arbeitssicherheit unternimmt die vorgeschriebene Sicherheitsbegehung der Einrichtung und gibt Tipps für die Arbeit.

20.5.

Beim Bibelgesprächskreis unterhalten sich Rudy und Angelika mit den Bewohnern über Christi Himmelfahrt und Pfingsten und die Bedeutung dieser Tage für unser Leben.

26.5.

Julia H. beginnt in unserem Haus ihr Praktikum im Rahmen der Ergotherapieausbildung.

 

Juni 2015

1.6.

Hans-Dieter unterstützt seit heute die Arbeitstherapie im Rahmen einer Arbeitsgelegenheit.

8.6.

Gerhard fährt zu einer kurzfristig anberaumten Absprache mit der Geschäftsführung wegen des Mindestlohngesetzes nach Weyarn.

11.6.

Gerhard informiert die Mitarbeiter des Hauses Königstein über die Auswirkungen des Mindestlohngesetzes.

15./16.6.

Wir führen eine Sportwoche durch. Bei verschiedenen Angeboten können die Bewohner etwas für die körperliche Fitness tun. Dabei wird dann gleich der neue Fitness-Pass eingeführt – mit ihm kann man Punkte sammeln, die jeweils am Quartalsende eine kleine Anerkennung auslösen. Bei Schwimmen, Wandern, Ballspielen, Entspannungsübungen, Spaziergang, Minigolf usw. haben alle viel Spaß.

16.6.

Am Fachtag anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Soziotherapieeinrichtung des Deutschen Ordens, Haus Noah in Bad Orb nimmt Gerhard interessante Informationen mit nach Kronach.

19.6.

Susan und Gerhard treffen sich in Bayreuth mit Frau Singer zu einem Erstgespräch bezüglich Leitungssupervision.

25.6.

Das Tierheim bedankt sich beim Lions-Club Festung Rosenberg, der eine Zusammenarbeit der Firma Malsam und einiger unserer Bewohner organisiert hat, so dass ein neuer Außenputz angebracht werden konnte.

26.6.

Unsere Praktikantin Stefanie hat einen großartigen Aktionstag für das ganze Haus organisiert. In mehreren Gruppen werden das Naturkundemuseum, das Schloss Ehrenburg und die Altstadt mir Führungen erkundet. Am Nachmittag schließt sich ein Besuch des Wildparks Schloss Tambach an, der mit einer tollen Flugschau der Greifvögel endet. Der Abend klingt in einer Gaststätte in Sonnefeld aus.

28.6.

Beim Tag der offenen Gartentür, den der Obst- und Gartenbauverein Fischbach organisiert hat, nehmen auch wir teil. Weit über 500 Gäste bestaunen den Garten, den unsere Bewohner zusammen mit Rudy aufs Allerfeinste hergerichtet haben.

30.6.

Beim Bibelgespräch betrachten vier Bewohner zusammen mit Angelika und Rudy die „Ich-Worte“ von Jesus.

30.6.

Unser Hausarzt Dr. von Hayn geht in den Ruhestand. Wir sind sehr dankbar für die 20-jährige vertrauensvolle Zusammenarbeit und die Unterstützung unseres Hauses. Wir wünschen ihm alles Gute. Zugleich freuen wir uns auf seinen Nachfolger in der Praxis, Dr. Horst-Peter Wittmann.

 

Juli 2015

8.7.

Die Jahreshauptversammlung des Fördervereins Haus Fischbachtal e.V. findet bei uns statt. Werner H. wird als Vorsitzender in seinem Amt bestätigt. Es wird beschlossen, eine Spende in Höhe von 1.000 € zur Gestaltung einer Sitzgruppe vor dem Anbau ans Haus zu geben.

10.7.

Im Rahmen unserer Fitness-Wochen sind zwei Referenten der AOK bei uns, die zum Thema Ernährung und Bewegung hilfreiche Tipps geben.

11.7.

Der FC Bayern Fan-Club Fischbachgrund ist der Ausrichter des Oberfrankentreffens der FC Bayern Fan-Clubs. Der Erlös der tollen Veranstaltung kommt dem Kindergarten Pfiffikus und dem Haus Fischbachtal zugute. Nach dem Benefizspiel zwischen Altliga Fischbach und einer Auswahl der Oberfranken Fan-Clubs überreicht der Vorsitzende des FC Bayern Stefan V. die Spendenschecks. Wir freuen uns sehr und werden davon die Außenanlagen verschönern.

20.-24.7.

Vierzehn Bewohner nehmen zusammen mit zwei Teamern an den Erlebnistagen in Schloss Tannegg teil.

25.7.

Wir sind beim Afrikafest in Kronach mit einem Verkaufsstand vertreten.

27.7.

Rudy und Angelika betrachten zusammen mit den Bewohnern beim Bibelgespräch die „Ich-Worte“ Jesu. Ich bin der Weg, ich bin die Tür, ich bin die Wahrheit – bedenkenswerte Sätze!

31.7.

Mit einer Gruppe von 8 Bewohnern nimmt Gerhard am Sommerfest des Hauses am Rosenberg teil. In diesem Rahmen wird Uli Kleinknecht in den Ruhestand verabschiedet. Gerhard dankt für die jahrelange gute Zusammenarbeit.

 

August 2015

3.8.

Unser erster Bundesfreiwilliger Rick wird im Rahmen eines Kaffeetrinkens verabschiedet. Er hat unsere Arbeit toll unterstützt.

3.8.

Julia beendet ihr Ergotherapiepraktikum bei uns. Wir sagen ihr beim Abschiedskaffee herzlich Dankeschön.

6.8.

Herr Meyer und Frau Schreiner aus der Weyarner Zentrale des Deutschen Ordens sowie Otto von Haus Aufseßtal besprechen zusammen mit Gerhard die Eckpunkte für die Pflegesatzverhandlungen mit dem Bezirk Oberfranken.

11.8.

Die Arbeitstherapiebereiche Bauinstandhaltung und Schreinerei feiern im Rahmen eines Grillabends die hilfreichen Leistungen, die sie im Rahmen unseres Anbaus erbracht haben.

15.8.

An Maria Himmelfahrt verkaufen wir beim Gottesdienst wieder die Kräutersträuße, die die Gartengruppe unter Anleitung von Rudy gebunden hat. Die Kirchgänger freuen sich sehr über die duftenden Naturboten.

 

September 2015

21.9.

Rudy und Angelika stellen das Bibelgespräch unter die „Ich bin – Worte Jesu“; es wird darüber nachgedacht, was Tür, Weg und Wahrheit für uns sein können.

28.-29.9.

Gerhard nimmt an der Tagung der Einrichtungsleitungen und Mitarbeitervertungen mit der Geschäftsleitung des Deutschen Ordens in Freising teil.

30.9.

Die Bären-Apotheke schult alle MitarbeiterInnen zu Neben- und Wechselwirkungen von Medikamenten.

 

Oktober 2015

2.10.

Die Arbeitstherapiebereiche Garten und Kreativ unternehmen einen Ausflug nach Lauscha.

9.10.

Nachdem fast alle Arbeiten am Neubau abgeschlossen sind, kann die Einweihung gefeiert werden. Unser Prior Pater Christoph Kehr OT spendet zusammen mit Pfarrerin Alina Ellgring und Gemeindereferent Martin Förtsch dem Haus den kirchlichen Segen. Geschäftsführer Dr. Thomas Franke würdigt in seiner Festrede die Arbeit des Architekten und der beteiligten Firmen und bedankt sich für die erfreulichen Zuschüsse und Spenden, die das Projekt erst ermöglichten. Bei einem von unserer Küche zubereiteten leckeren Buffet feiern wir mit den Nachbarn und Vertretern des öffentlichen Lebens und der Baufirmen.

12.10.

Die Firma GODO stellt ein EDV Programm vor, das ab kommenden Jahr für die Dokumentation verwendet werden soll.

13.10.

Susan und Gerhard sind zur Leitungssupervision in Bayreuth.

15.10.

Gerhard nimmt an der Caritas Diözesankonferenz Suchthilfe in Forchheim teil.

19.10.

Das Bibelgespräch mit Angelika und Rudy dreht sich um die Zusage Jesu: Ich bin der Weinstock.

19.-20.10.

Die SECA-Leitertagung des Deutschen Ordens trifft sich im Kloster Oberzell bei Würzburg. Gerhard nimmt daran teil.

21.10.

Im Anschluss an die Teamsitzung trifft sich das Team im gemütlichen Rahmen zu Kaffee und Kuchen im Café Lorla.

22.10.

Der Sucht-Arbeitskreis des Landkreises Kronach trifft sich im Haus Fischbachtal. Im Anschluss an die Sitzung führt Gerhard die Teilnehmer durch den Neubau.

23.10.

Gerlinde und Gerhard erhalten eine erste Einführung in ein Buchhaltungsprogramm, das direkt mit der Zentrale in Weyarn verbunden ist. Dadurch erwarten wir Arbeitsvereinfachungen.

27.10.

Das Treffen der Oberfränkischen Soziotherapieeinrichtungen findet im Haus Fischbachtal statt. Die Kollegen freuen sich mit uns über den gelungenen Anbau.

28.10.

Das Rote Kreuz führt für Team und Bereitschaftsdienste eine Auffrischungsschulung in Erster-Hilfe durch.

 

November 2015

9.11.

Tanja V. beginnt bei uns als Bereitschaftsdienst. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

10.11.

Gerhard nimmt an dem Fachtag für Führungsverantwortliche des Diözesancaritasverbandes in Bamberg teil.

21.11.

Unser Adventsbasar findet wieder großen Zuspruch. Viele Besucher wollen die neuesten Artikel aus unserer Kreativwerkstatt erwerben. Bei Kaffee und Kuchen ergeben sich auch viele nette Gespräche. Die Hausführungen sind ebenfalls gut besucht, weil viele Gäste die neuen Räume unseres Anbaus sehen wollen.

24.11.

Gerhard nimmt am Runden Tisch der Heimaufsichten mit den Einrichtungsleitungen in Coburg teil.

25.11.

Mit der Gemeinde von Höfles feiern wir Gottesdienst und denken an die lebenden und verstorbenen Mitglieder unseres Hauses Fischbachtal. Rudy und Gerhard begleiten den Gottesdienst mit der Gitarre.

27.11.

Die AT-Hauswirtschaft macht einen Ausflug nach Kulmbach ins Gewürzmuseum. Anschließend wird nach einem Stadtbummel noch gemütlich Kaffee getrunken.

30.11.

Beim Bibelgespräch mit Angelika und Rudy steht die Bergpredigt im Mittelpunkt.

 

Dezember 2015

2.12.

Susan und Gerhard sind bei der Leitungssupervision in Bayreuth.

9.12.

Gerhard trifft sich als PSAG-Vorstand mit dem Sozialplaner des Bezirks Oberfranken, Herrn Stiefler, zu einem Sondierungsgespräch im Landratsamt Coburg.

14.12.

Bei einem adventlichen Beisammensein ist Werner dabei, der als Vorsitzender unseres Fördervereins das Angebot zur Begleitung einer Selbsthilfegruppe macht.

22.12.

Unsere Weihnachtsfeier ist wieder ein tolles Gemeinschaftserlebnis. Nach dem leckeren Mittagessen können Bastel-, Spiel- und Spaziergangangebote genutzt werden. Während des Programmteils verabschieden wir Sigrid als Bereitschaftsdienst. Sie hat über elf Jahre zuverlässig und engagiert für das Wohl der Bewohner außerhalb der Teamzeiten gesorgt. Auch zu Angelika sagen wir für ein Jahr „Auf Wiedersehen“, da sie eine einjährige Freistellung nutzt. Die Bescherung für die Bewohner mit kleinen Versen für jeden, rundet den gelungenen Tag ab.

28.12.

Unser „Zwischen den Jahren – Programm“ führt eine Gruppe mit Rudy und Stefan nach Burgkunstadt zum Bowling und Minigolf.

29.12.

Roswitha leitet eine Wellnessgruppe mit Gymnastik und Entspannung bei harmonischer Musik an.

30.12.

Im Teddy-Museum in Sonneberg lernt eine Gruppe zusammen mit Susan, wie Teddybären hergestellt werden und darf auch selbst einen solchen freundlichen Begleiter gestalten. Die Freude darüber ist groß.