Chronik 2009

Januar 2009

5.1.

Tobias G. beginnt seinen Zivildienst im Haus Fischbachtal.

7.1.

Am Vormittag unternimmt eine winterfeste Gruppe von fünf Bewohnern zusammen mit Angelika eine Schneewanderung über den Seibelsdorfer Berg

8.1.

Zum Snow-Tubing nach Siegmundsburg entführt Susan acht Bewohner, die einen Riesenspaß dabei haben. In aufgeblasenen Gummischläuchen wird auf einem Schneehang in rasender Fahrt der Weg nach unten angetreten.

15.1.

Wir spielen Fußball in der Sporthalle des Schulzentrums.

20.1.

Am Abend treffen sich Angelika und Birgit mit einigen Interessierten zu Bibelgespräch. Diesmal ist das Vater unser das Thema.

21.1.

Die Ersthelfer im Team frischen ihren Erste-Hilfe-Kurs auf und lernen anhand von vielen Übungen das richtige Verhalten bei Unfällen.

21.1.

Eva beendet ihr Praktikum im Sozialdienst.

23.1.

Die Küche macht einen Ausflug nach Kulmbach. Nach einem Stadtrundgang wird in einem chinesischen Restaurant gegessen. Michael und Dirk bedanken sich für das tolle Engagement, das die Bewohner immer wieder an den Tag legen. Den Abschluss des Tages bildet ein Bowlingturnier in Burgkunstadt.

29.1.

Beim Hallenfußball geben Bewohner und Teamer wieder alles und sind nach 1 ½ Stunden richtig geschafft.

 

Februar 2009

1.2.

Roswitha H. und Eva W. verstärken seit heute unser Team. Roswitha übernimmt den Arbeitstherapiebereich der Waschküche, Eva kümmert sich im Sozialdienst um die Außenwohngruppen.

4.2.

Der Erste-Hilfe-Kurs für das Team wird mit einer weiteren Schulung abgeschlossen.

6.2.

Bei der Teamklausur im Jugendzentrum Struwwelpeter führt uns Susan in das QM-System ein und bereitet auf die Audits vor. Anhand des Leitbildes machen wir uns Gedanken darüber, in welche Richtung sich das Haus Fischbachtal weiterentwickeln soll. Die Zielplanung des Jahres 2008 wird reflektiert und Jahresziele für 2009 ins Auge gefasst.

10.2.

Ein „langer Abend“ führt 8 Bewohner zusammen mit Michael K. nach Burgkunstadt zum Bowling.

12.2.

Beim Vereinsvorständetreffen in Fischbach kommt es zu einem angeregten Austausch, wie die Dorfgemeinschaft ihre Interessen gegenüber der Stadt Kronach formulieren kann.

13.2.

Gerhard nimmt bei der Verabschiedung von OStD Wolfgang Funk vom Kaspar-Zeuß-Gymnasium, den Dank für die gute Zusammenarbeit mit dem Haus Fischbachtal entgegen.

16.2.

Bei einer Mitarbeiterversammlung bildet sich ein Wahlausschuss für die Suche nach KandidatInnen für eine MitarbeiterInnenvertretung.

17.2.

Der Bibelgesprächskreis befasst sich mit Abraham.

24.2.

Die Kreativgruppe macht zusammen mit Petra einen Ausflug ins Naturkundemuseum und ins Sea-Star-Aquarium

24.2.

Am Nachmittag findet das bereits traditionelle Faschingskrapfenessen zum Faschingsdienstag statt.

28.2.

Der Förderverein fährt mit zwei Bussen zu einem gemütlichen Minigolf- und Bowling-Nachmittag nach Burgkunstadt.

 

März 2009

5.3.

Gesprächsabend in der Fastenzeit mit Gerhard.

5.3.

Beim Leitertreffen der oberfränkischen Soziotherapieeinrichtungen im Haus Aufseßtal in Doos stellt das neu eröffnete Hospiz in Bayreuth seine Arbeit vor.

7.3.

Osterbasar im Haus Fischbachtal.

9.3.

Ralf führt an einem langen Abend einen Workshop zum Kerzengießen durch.

10.3.

Frau Brandl von der Kripo Coburg führt eine Schulung der MitarbeiterInnen zum Themenkomplex der illegalen Drogen durch.

11.+12.3.

Die Küchengruppe besucht die Hausmesse der Firma Edeka in Nürnberg

16.3.

Gesprächsabend in der Fastenzeit mit Gerhard.

17.3.

Dr. Gemperlein vom TÜV-Süd führt Seh- und Hörtests für die Mitarbeiter im Rahmen der Arbeitssicherheitsüberprüfung durch.

21.+22.3.

Wir nehmen mit einem Informationsstand an der Hausmesse der Firma Michel in Burgkunstadt teil.

23.3.

Gesprächsabend in der Fastenzeit mit Gerhard.

23.3.

Unsere neue Teeküche mit Aufenthaltsraum im 1. Stock geht in Betrieb.

23.3.

Die Küchengruppe besucht die Hausmesse der Firma Bauer in Rödental.

25.3.

Tatkräftig helfen wir dem Lions-Club beim Aufbau des Flohmarktes.

26.3.

Dirk S. fährt im Rahmen des langen Abends mit einer Gruppe in die Therme nach Bad Staffelstein.

30.-31.3.

Gerhard nimmt am SECA-Leitertreffen in Würzburg teil.

31.3.

Der Zivildienst von André endet. Wir bedanken uns bei ihm mit einer kleinen Abschiedsfeier.

31.3.

Bibelgesprächskreis mit Angelika und Birgit.

 

April 2009

1.4.

Andreas W. beginnt seinen Zivildienst im Haus Fischbachtal.

4.4.

Michael K. unternimmt eine Wanderung mit acht Bewohnern ins idyllische Steinachtal. Sonnenschein und beginnende Blüte sind ein Genuss.

20.4.

In einer Wahlversammlung wird eine neue Mitarbeitervertretung gewählt. Dirk S. wird Vorsitzender, Angelika K. übernimmt die Stellvertretung und Micha H. die Schriftführeraufgabe.

21.4.

Am Abend findet ein Bibelgespräch statt.

22.4.

Den Gedenkgottesdienst für lebende und verstorbene Mitglieder unseres Hause in der Kirche von Höfles haben wir mit rhythmischen Liedern, Fürbitten und Lesung mitgestaltet.

23.4.

Am Nachmittag hat das Team Supervisionssitzung mit Herrn Dietz.

24.4.

Gerlinde besucht mit acht Bewohnern einen kurzweiligen Theaterabend in Höfles.

27.-29.4.

Angelika, Birgit und Susan nehmen an einem ersten Ausbildungszyklus in Motivierender Gesprächsführung teil.

30.4.

Eine Klasse der Fachoberschule Kulmbach besichtigt mit ihrem Lehrer Herrn Deichsel unser Haus und bekommt ausführliche Informationen durch Marco und Peter.

 

Mai 2009

4.-5.5.

Das Berufsgruppentreffen mit über 60 Teilnehmern findet in Kronach statt. Dr. Killus referiert über „Professionelle Beziehung“; am zweiten Tag treffen sich die Berufsgruppen zum kollegialen Austausch. Unser Küchenteam stellt eine umfassende Bewirtung sicher. Eine Stadtführung und die Besichtigung unseres Hauses runden die Veranstaltung ab.

8.5.

Die Außenwohngruppen machen mit Eva einen Ausflug zur Sommerrodelbahn nach Fröschbrunn und kehren anschließend ein.

12.5.

Angelika und Birgit bieten einen Bibelgesprächskreis an.

16.5.

Zusammen mit Stefan besucht eine Gruppe unseren ehemaligen Bewohner Gerhard im Seniorenheim in Wallenfels.

19.-20.5.

Angelika, Birgit und Susan nehmen an dem zweiten Ausbildungsteil in Motivierender Gesprächsführung teil.

20.5.

Gerhard nimmt an der Sitzung der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft Coburg-Kronach-Lichtenfels teil und wird in den Vorstand gewählt.

20.5.

Am Nachmittag laden die BewohnerInnen der Außenwohngruppe „Haus an der Bleich“ zu einem Tag der offenen Tür ein. Die Wohngruppe besteht nun schon 10 Jahre. Wir denken an diejenigen, die im Laufe der Jahre hier wohnten und können stolz eine Reihe von Ehemaligen aufzählen, die inzwischen trocken und zufrieden leben.

29.5.

Petra macht im Rahmen des langen Abends verschiedene Brett- und Gesellschaftsspiele mit einer lustigen Bewohnergruppe.

31.5.

Philipp beendet den Zivildienst bei uns. Sein heiteres, aufmunterndes Wesen wird uns fehlen.

 

Juni 2009

4.6.

Im Rahmen eines langen Abends bietet Michael S. ein spezielles Fußballtraining an.

5.6.

Beim Sommernachtsfest des SV Fischbach besuchen 10 Bewohner das Konzert der Isartaler Hexen.

6.6.

Auch das Sommernachtsfest-Konzert der Gruppe Neumond genießen 10 Bewohner unseres Hauses.

12.6.

Zum Dorfplatzfest der Fischbacher Vereine sind wir mit einer großen Abordnung vertreten und lassen uns Bratwürste und Steaks schmecken.

13.6.

Zum Fußball-Event der FC Bayern – Old – Stars gegen den SV Meeder fahren 9 wackere Bayern-Fans.

15.6.

Im Jugend- und Kulturtreff Struwwelpeter wird zum Auftakt der Suchtwoche die Klasse 9d der Maximilian-von-Welsch-Schule für ihr Engagement gegen Drogen ausgezeichnet. Die Schüler haben einen informativen Flyer entworfen. Die Präventionsassistenten vom Haus Fischbachtal sind an allen Tagen der Suchtwoche als Gesprächspartner für die Schulklassen im Struwwelpeter mit dabei.

21.6.

Gerhard nimmt in Vertretung für unser Haus an der Gründung eines Bündnisses gegen Rechtsradikalismus teil. "Kronach ist bunt" – und das Haus Fischbachtal ist mit dabei.

22.6.

Susan besucht mit einer interessierten Gruppe die Imkerei von Stefan R., Schatzmeister unseres Fördervereins. Wir erfahren viele interessante Details der Bienenhaltung und Honiggewinnung.

23.6.

Das Sozio-House Bischofsgrün besucht uns. Nach dem Mittagessen kämpfen wir auf dem Fußballfeld um die Ehre. Nach einem 9:9 in der regulären Spielzeit geht der Pokal nach Elfmeterschießen an die Freunde aus Bischofsgrün.

23.6.

Am Abend findet das Bibelgespräch mit Angelika und Birgit statt.

24.6.

Das Team hat Supervision mit Herrn Dietz.

28.6.

Eine Gruppe besucht zusammen mit unserem Zivildienstleistenden Tobias das Sommerfest bei unserem Schwesterhaus des Deutschen Ordens in Haus Aufsesstal.

29.-30.6.

Susan, Birgit und Angelika nehmen an der letzten Fortbildungsstaffel zum Motivational Interviewing in der Laufer Mühle teil.

 

Juli 2009

1.7.

Leitertreffen der SECA-Einrichtungen mit Dr. Franke und Hr. Josten zur Konkurrenz- und Zukunftsfähigkeit der Häuser.

1.7.

Susan und fünf Bewohner werden von Stefan R., dem Kassier unseres Fördervereins, in die Arbeit der Imkerei eingeführt. Mit viel Interesse werden die fleißigen Bienen beobachtet.

2.7.

Der Kurs Bewegung und Ernährung wird von Angelika für unsere Bewohner zweimal pro Woche angeboten. Die Bewohner erhalten Anregungen für eine gesunde Lebensführung.

3.7.

Der Kurs Behördentraining wird abgeschlossen. Die Teilnehmer erhalten im Rahmen der Großgruppe ihre Teilnahmezertifikate von Susan überreicht.

3.7.

Bei den Sprecherwahlen werden Jörg, Thomas G., Richard, Klaus und Conny zu Sprechern gewählt.

4.7.

Bei unserem Sommerfest kommen viele Besucher und freuen sich an Live-Musik, Sonnenschein und gutem Essen. Mit vielen ehemaligen Bewohnern gibt es frohes Wiedersehen.

6.-10.7.

Mit 16 Bewohnern fahren Susan und Gerhard nach Schloss Tannegg zu den Erlebnistagen. Zur Vorstellung unseres Hauses singen wir eine Variante des Liedes Live is life. Mit Silberberg, Flughafen München und Allianz Arena werden Sehenswürdigkeiten der Umgebung angeschaut. Eine große Haus- und Stadtrallye vermittelt viele interessante Informationen zum Leben in Schloss Tannegg. Ralf und Stefan haben in der Mitte der Tage einen Teamtausch vollzogen und bringen die Bewohner bereichert und sicher wieder nach Kronach zurück.

10.7.

Gerhard besucht die Vorstandssitzung der PSAG Kronach-Coburg-Lichtenfels in Coburg.

16.7.

Zusammen mit Walter spielt Gerhard zu Songs an einem Sommerabend am Goldfischteich von Haus Fischbachtal auf. Einige Zuhörer und Mitsänger lassen sich von Oldies und Country-Songs begeistern und genießen den herrlichen Abend.

17.7.

Zu einem Grillfest hat Dr. Hans-Joachim B. unsere Bewohner eingeladen. Wir sitzen gemütlich zusammen und kommen neben "zahnärztlichen" Themen über Gott und die Welt ins Gespräch.

17.7.

Gerhard besucht das Treffen der oberfränkischen PSAG-Vorstände in Bayreuth.

19.7.

Angelika fährt mit acht Bewohnern zu den Luisenburg-Festspielen nach Wunsiedel. "Der Brandner Kaspar und das Ewige Leben" erfreut die Teilnehmer.

22.7.

Eine Nachsorgegruppe von Alkoholkranken besucht unser Haus und bekommt eine ausführliche Hausführung. Zum Abschluss messen sie ihre Kräfte im Minigolf.

24.7.

Als Direktvermarkter zeigt sich die Gartengruppe, die zusammen mit Petra einen leckeren Gemüseeintopf aus den Erträgen des eigenen Gartens kocht. Alle sind begeistert von dem leckeren Essen in lockerer Atmosphäre.

27.7.

Bibelgespräch im Haus

30.7.

Die Kreativ- und Gartengruppe unternimmt einen Ausflug zum Tierheim und führt dort Hunde aus. Anschließend wird noch die Naturbühne in Trebgast besucht.

 

August 2009

3.-9.8.

Mit einer "gesunden Woche" schließt der Ernährungs- und Bewegungskurs ab. Die Teilnehmer haben den Speiseplan für die Woche gestaltet.

15.8.

Beim Festgottesdienst an Maria Himmelfahrt werden die von der Gartengruppe gebundenen Kräutersträuße an die Gläubigen verkauft.

17.8.

Bei einem Ausflug mit Susan zur Ködeltalsperre erleben die Bewohner vier Jahreszeiten, weil sie nach Sonnenschein von einem heftigen Sturm mit Regen und Hagel und Kälteeinbruch überrascht werden.

18.8.

Bibelgespräch im Garten zum Buch der Sprüche.

25.8.

Dirk fährt mit einer Gruppe zum Fußballspiel des VfL Frohnlach.

27.8.

Ramses I. und Cleopatra kommen neu zu uns in den Tierbereich. Es handelt sich um stolze und hochbeinige ägyptische Ziegen.

 

September 2009

1.9.

Natalie P. beginnt in unserem Haus ein Jahrespraktikum im Rahmen ihrer Ausbildung zur hauswirtschaftlichen Betriebsleiterin.

1.9.

Die Küche macht einen Ausflug zum Kart-Fahren und ist begeistert von den rasanten Runden.

5.-6.9.

Unser Küchenteam – unterstützt von einigen Teamern - versorgt die Energie- und Umweltmesse in Kronach mit Essen.

7.9.

Miriam B. beginnt ein Praktikum im Sozialdienst.

8.9.

Unser Sozialdienst besucht eine Fortbildung zum SGB XII in Burgsinn.

18.9.

Unser Zivi Tobias wird verabschiedet. Wir wünsche ihm alles Gute für sein Studium.

21.9.

Unser Sozialdienst wird in einem zweiten Fortbildungsteil über das SGB XII in Burgsinn informiert.

28.9.

Bereitschafts- und Pflegedienst werden von Frau von Hayn in einer Medikamentenschulung weitergebildet.

28.9.

Die Schreinerei macht einen Ausflug zur Firma Felder.

29.9.

Bibelgesprächskreis zu Psalm 22.

30.9.

Die Treppe zur Holzterrasse wurde von der Schreinerei fertiggestellt. Schön schaut es aus!

30.9.

Die Zivildienstzeit von Tobias endet heute. Wir haben uns für seinen vorbildlichen Einsatz mit einer Abschiedsfeier bedankt.

 

Oktober 2009

2-mal pro Woche

Während des Oktobers führen Birgit und Susan einen rauchfrei-Kurs durch. Zweimal pro Woche treffen sie sich im Katholischen Pfarrzentrum in Kronach mit den Aufhörwilligen. Von den zwei Frauen und zwei Männern sind am Ende des Kurses drei Personen rauchfrei. Ein schöner Erfolg, der hoffentlich anhält.

1.10.

Philipp K. beginnt seinen Zivildienst im Haus Fischbachtal.

1.-2.10.

Susan und Birgit nehmen an der Herbsttagung der Deutschen Fachgesellschaft Psychose und Sucht e.V. in Bayreuth teil.

2.10.

Bei den Sprecherwahlen übernehmen Lothar, Adam und Jens-Uwe Verantwortung als Heimbeirat.

2.10.

Der Lange Abend führt eine begeisterte Wettkampftruppe von 18 Leuten zum Bowlingspiel nach Burgkunstadt. Mit viel Einsatz werden die Kugeln über die Bahnen geschoben.

6.10.

Der Landesbund für Vogelschutz überprüft mit unserer Tierhaltungs-Arbeitstherapiegruppe die aufgehängten Nistkästen. Hierbei zeigt sich, dass 12 von 13 Nistkästen mit Waldvögeln belegt sind. Ein schöner Erfolg für die Natur.

8.10.

Die Heimleitungen der oberfränkischen Soziotherapieeinrichtungen treffen sich bei uns und tauschen Informationen und neue Entwicklungen aus.

12.10.

Pater Jörg Eickelpasch, der neue Leiter der Seelsorge für die DeutschOrdensWerke, besucht unser Haus und nimmt Kontakt mit Teamern und Bewohnern auf.

14.10.

Frau Annemüller und Frau Schiller von der FH Coburg beginnen im Rahmen der Aus- und Fortbildung von Präventionsassistenten mit ihren Schulungsseminaren.

16.10.

Wir beschäftigen uns in der Großgruppe mit dem Thema Vertrauen. Es wird deutlich, dass es umso leichter ist, jemandem zu vertrauen, je besser man ihn kennt.

17.10.

Zum Bauerntheater nach Hummendorf fahren zwei Busse mit Bewohnern unseres Hauses und verbringen einen kurzweiligen Abend zusammen mit Susan und Miriam. Besonders viel Beifall gab es für unsere Birgit, die im Stück mitspielte.

19.-23.10.

Robert aus Doos macht im Austausch mit Michael Urlaub in unserem Haus.

20.-21.10.

Gerhard nimmt am SECA-Leitertreffen in Würzburg teil. Letztmals ist Klaus H. dabei, der als ein Mann der ersten Stunde in den verdienten Ruhestand verabschiedet wird.

22.10.

Beim Sucht-Arbeitskreis des Landkreises Kronach stellen sich Peter und Mark als neue Mitglieder vor. Sie haben bei uns die Ausbildung zum Präventionsassistenten gemacht und stehen für Präventionsveranstaltungen als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung.

22.10.

Die Arbeitstherapie Hauswirtschaft und Minigolf fährt nach Kulmbach zur Gummi-Stiftung und besichtigt die dortige Wäscherei. Anschließend wird der Tag beim Bowling noch sportlich abgerundet.

23.10.

Das Minigolfturnier gegen die Fußballer des SV Fischbach entscheiden in diesem Jahr unsere Jungs mit einem überragenden Ergebnis für sich. Wir bekommen einen Wanderpokal und wünschen den Fußballern auch weiterhin einen so guten Lauf in der Kreisklasse wie bisher.

26.-27.10.

Ralf besucht eine Schulung der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege in Dresden. Er wird in Nachfolge von Dirk als Sicherheitsbeauftragter im Haus wirken.

27.10.

Der Bibelkreis trifft sich zum monatlichen Gespräch.

29.10.

Die Arbeitstherapiegruppen Bau, Schreinerei, Außenarbeiten und Tiere fahren ins Erlebnisbergwerk nach Merkers. Da gibt es viel zu sehen – alle sind beeindruckt von den riesigen Dimensionen.

29.10.

Eine 5. Klasse der Hauptschule besucht unser Haus und möchte erfahren, wo ihr leckeres Mittagessen hergestellt wird. Bei einer Hausführung durch Michael erfahren sie noch viel über die Suchthilfearbeit in unserem Haus.

30.10.

Eine Gruppe des Anti-Aggressions-Trainings aus Lichtenfels wird von zwei Präventionsassistenten durchs Haus geführt und über die Folgen des Alkoholmissbrauches informiert.

 

November 2009

3.11.

Die Kursleiterinnen Birgit und Susan schließen den rauchfrei-Kurs ab. Von den 4 Teilnehmern haben drei mit dem Rauchen aufgehört. Wir wünschen ihnen viel Erfolg dabei, auch in Zukunft rauchfrei zu bleiben.

4.11.

Frau Brandl von der Kripo Coburg informiert bei der Präventionsassistentenausbildung über illegale Drogen.

6.11.

Frank Heim, Beirat im Fördervereinsvorstand, hat uns in die Autobahnmeisterei Thurnau eingeladen und zeigt uns die vielfältigen Aufgaben in diesem Arbeitsfeld.

10.11.

Gerhard fährt zum Einkehrtag des Deutschen Ordens nach Weyarn. Prior Norbert Thüx führt die EinrichtungsleiterInnen der Suchthilfe in die Spiritualität des Deutschen Ordens ein. Pater Jörg Eickelpasch stellt sich als neuer Seelsorger für die DeutschOrdensWerke vor. Nach einer Eucharistiefeier in der Pfarrkirche zu Weyarn rundet am Abend ein geselliges Beisammensein den gelungenen Tag ab.

11.11.

Ralf bietet am Langen Abend ein Kreuzkopfturnier an. An drei Tischen wird eifrig gekartet.

12.11.

Die in der Schreinerei gebauten Tische und Bänke werden auf der Terrasse aufgestellt. Jetzt kann man sich auch hier gemütlich zusammensetzen.

13.11.

In einer thematischen Großgruppe unter dem Motto "Wer bin ich?" erzählen wir uns in kleinen Gruppen aus unserem Leben.

18.11.

Zusammen mit Pater Jörg feiern wir zum Festtag der Heiligen Elisabeth (19.11.) einen Gottesdienst mit der Gemeinde in Höfles und denken an alle Verstorbenen der DeutschOrdensWerke.

20.11.

Angelika töpfert am Langen Abend mit einer engagierten Gruppe.

21.11.

Der Adventsbasar in unserem Haus findet wieder großen Zuspruch. Bei Kaffee und Kuchen werden Dekorationsartikel für die Advents- und Weihnachtszeit aus unserer Kreativwerkstatt verkauft.

23.11.

Gerhard nimmt an der Kreisarbeitsgemeinschaft des Landratsamtes Kronach im BRK Seniorenhaus in Kronach teil.

24.11.

Der Bibelgesprächskreis findet in netter Atmosphäre statt.

25.11.

Die Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft beschäftigt sich mit der Versorgungssituation von psychisch kranken Menschen. Es wird festgestellt, dass die Versorgung sich verschlechtert, dass aber insgesamt ein recht guter Standard vorhanden ist.

27.11.

Nach der Großgruppe veranstaltet die Mitarbeitervertretung eine Mitarbeiterversammlung.

30.11.

Der erste besinnliche Adventsabend ist von Gerhard unter das Thema "Fürchtet Euch nicht" gestellt.

 

Dezember 2009

6.12.

Am Weihnachtsmarkt des Caritas-Altenheimes "Bürgerspital" in Kronach bieten wir die Bastelartikel aus der Kreativwerkstatt an. Leider regnet es, aber es sind dennoch viele Besucher an unseren weihnachtlichen Dekorationswaren interessiert.

7.12.

Gerlinde fährt mit einer Gruppe im Rahmen des Langen Abends zu einer Kabarett-Veranstaltung mit Heidi Friedrich ins Struwwelpeter.

7.12.

Der besinnliche Adventsabend steht unter dem Thema "Woran Du Dein Herz hängst, das ist Dein Gott". Wir spüren der Frage nach, wovon unser Leben abhängt, woran wir am meisten hängen.

10.12.

Eine Klasse der Krankenpflegeschule besichtigt unser Haus und wird von den Präventionsassistenten informiert.

10.12.

Die Kreativ- und Gartengruppe macht einen Ausflug. Zuerst wird das Müllheizkraftwerk besichtigt, anschließend werden das Glasmuseum in Rödental und der Weihnachtsmarkt in Coburg besucht.

11.12.

Unsere monatliche thematische Großgruppe hat das Thema: Vorsicht Falle! Wir kommen darüber ins Gespräch, wo es Risikosituationen in unserem Leben gibt und wie wir damit umgehen.

14.12.

Gerhard fährt zur Vorstandssitzung der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft nach Coburg

16.12.

Mit großem Erfolg beenden neun Präventionsassistenten ihre Ausbildung mit einem Colloquium durch Professor Werner Reiners-Kröncke von der Universität Coburg.

17.12.

Bau und Schreinerei runden das Jahr mit einer Weihnachtsfeier im Struwwelpeter ab.

22.12.

Unsere Weihnachtsfeier mit über 70 Teilnehmern ist wieder eine runde Sache und ein Dankeschön für die gute Mitarbeit in der Arbeitstherapie. Nach dem mehrgängigen Mittagessen und einer Spielepause folgen Theater, Weihnachtslieder, Jahresrückblick, Tombola und die Bescherung.

24.12.

Gerhard feiert zusammen mit den Bewohnern eine Andacht zum Heiligen Abend. Anschließend sitzen wir noch gemütlich beisammen und tauschen Weihnachtserinnerungen aus.

28.12.

Am Nachmittag fährt eine große Gruppe zum Bowling- und Minigolf-Spiel nach Burgkunstadt. In Fischbach werden Filme und Gesellschaftsspiele angeboten.

29.12.

Eine Gruppe fährt nach Bad Staffelstein in das Thermalbad – auf diese Idee kamen leider auch noch viele, viele andere Thermalbadbesucher. Die in Fischbach gebliebenen Bewohner vergnügten sich bei Gesellschaftsspielen und Filmen.

31.12.

Mit dem heutigen Tag endet der Zivildienst von Andreas. Wir haben ihm bereits im Rahmen der Weihnachtsfeier herzlich für seinen Dienst bei uns gedankt.